Winterzeit – schöne Zeit

von Jester Bullik (Kommentare: 0)

Draußen ist es kalt und mit geeigneter Kleidung kann man tolle Spaziergänge machen.

Damit man dann nicht schwitzt oder friert, braucht man auch die geeignete Kopfbedeckung. Aus meiner Sicht ist es wichtig gerade im Winter auf Naturmaterialien am Kopf zu achten, da diese einem Hitzestau vorbeugen und eine gleichbleibende Temperatur am Kopf gewährleisten. Wolle, Baumwolle und Viskose sind da bewährt. Wenn ich für den Hut/ die Kappe/ die Mütze ein Wollmaterial wähle, dann kann von außen schon Feuchtigkeit und Schnee abgewehrt werden. Wolle hat nämlich eine wasserabweisende Eigenschaft. Gleichzeitig hat sie die Eigenschaft von Innen die Feuchtigkeit aufzunehmen. (Daher ist Wolle ein absolutes Super-Material!)

Für das Futter nehme ich Baumwolle und wenn es glänzend sein soll, nehme ich Viskose. Die Baumwolle nimmt die Feuchtigkeit von Innen (schwitzen) auf. Da sowohl die Wolle von der Innenseite am Hut als auch die Baumwolle als Futter im Hut sind, ist der Kopf immer trocken. Bei starkem Schwitzen kann man auch ein Baumwoll-Frottee-Futter in den Hut/ die Kappe/ die Mütze einnähen. Die Viskose hat ähnliche Eigenschaften wie die Baumwolle und nimmt auch die Feuchtigkeit auf.

Wenn Sie mit einer Kopfbedeckung mit solchen Materialien hinausgehen, kann ein Spaziergang nur Spaß machen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben